Das Klinikum Fulda koordiniert die Corona-Krise in Osthessen - Archivfoto: O|N/Hendrik Urbin

FULDA Gesundheitsminister: "Keine Corona-Kliniken"

Klinikum Fulda ist eines von sechs koordinierenden Krankenhäusern

24.03.20 - Das Fuldaer Klinikum ist eins von sechs hessischen Schwerpunkt-Krankenhäusern während der Corona-Pandemie. Diese Kliniken sollen sich im Krisenfall um die Intensivpatienten kümmern. Darüber hat OSTHESSEN|NEWS bereits am Sonntag ausführlich berichtet. Hessens Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) fand im Rahmen einer Video-Pressekonferenz am Montagabend klare Worte: "In den kommenden Wochen und Monaten wird die medizinische Versorgung auch in Hessen sehr stark beansprucht."

Der Minister stellte die Pläne vor, mit denen das Land die Krise überstehen will und die medizinische Versorgung gewährleistet werden soll. Die in Hessen ausgewählten sechs Kliniken sollen dabei als "Auge und Ohr in der Region" fungieren und Corona-Patienten mit den schwersten Krankheitssymptomen behandeln. Ein Planungsstab, der vom Ministerium zusammengestellt wurde, will noch diese Woche alle sechs Kliniken besuchen, um sich vor Ort ein Bild der Lage zu machen. Dies berichtet die Hessenschau.

Hessenweit gibt es 1.800 Betten auf Intensivstationen, hinzu kommen 1.400 Beatmungsgeräte. Mit diesen Voraussetzungen liegt Hessen etwas unter dem Bundesschnitt von 2.900 Einwohnern pro Bett. Klose gab allerdings zu bedenken, dass von den 1.800 Betten, mangels Personal, nicht alle voll betriebsbereit seien. Deshalb würden die strengen Personaluntergrenzen aufgrund der Corona-Pandemie gelockert. Außerdem schule man weiteres Pflegepersonal für die Intensivstationen. "Dennoch wird das Virus auf jeden Fall die Last auf die Ärzte erhöhen." Schon jetzt würden Krankenhäuser Kapazitäten schaffen, etwa indem sie planbare Operationen verschieben.

Der Forderung nach reinen Corona-Krankenhäusern wurde allerdings eine Absage erteilt: "Das ist schon deshalb nicht möglich, weil viele Patienten, die ins Krankenhaus gehen, oft gar nicht sicher wüssten, ob sie selbst Träger sind. Dadurch kann quasi jedes Krankenhaus zum Corona-Krankenhaus werden", so Klose weiter. (kku)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön