FULDA Nachlöscharbeiten in Kohlhaus dauern an

Kein Ende in Sicht: Feuerwehr Fulda seit mehr als 12 Stunden im Einsatz

28.07.20 - Dienstagmittag im Fuldaer Stadtteil Kohlhaus: Den Brandgeruch bekommt hier erstmal niemand so schnell aus der Nase. Nachdem es am Montagabend lichterloh in einer Lagerhalle gebrannt hatte, sind die Einsatzkräfte der Feuerwehr Fulda noch immer vor Ort. Der Grund dafür: kleine Glutnester flammen immer wieder auf und müssen bekämpft werden. Ein kräftezehrender Einsatz, doch die Kameraden sind gut aufgestellt: "Haupt- und Ehrenamtliche arbeiten hier Hand in Hand!"

Nach dem Feuer im Kohlhäuser Feld ...Fotos: Nina Bastian

Die Nachlöscharbeiten dauern an

Einsatzleiter Timo Link klärt im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS über den aktuellen Stand auf: "In der Nacht waren über 100 Einsatzkräfte mit der Brandbekämpfung beschäftigt. Heute Morgen gab es dann den ersehnten Schichtwechsel. Nach einer Übergabe haben mein Team und ich die Kollegen aus der Nacht abgelöst." Nun kümmern sie sich um die Nachlöscharbeiten. Die Schwierigkeit hierbei: "Die Lagerhalle ist stark einsturzgefährdet!" Eine zusätzliche Gefahr für alle Kräfte vor Ort.

Einsatzleiter der Feuerwehr Fulda, Timo Link

Mittels einer Drohne wird das Gebäude ...

Drohne im Einsatz

"Da wir das Gebäude nicht betreten dürfen, nutzen wir unsere Drohne mit Wärmebildkamera, um die Glutnester aufzufinden", berichtet der technische Einsatzleiter. "Anschließend können wir die Drehleiter gezielt einsetzen und die Flammen löschen." Und das funktioniert aus der Sicht der Feuerwehr Fulda einwandfrei: "Glücklicherweise wurden keine Menschen verletzt, denn das hat immer oberste Priorität." 

Paralleleinsätze

Am Montagabend kam es im Landkreis Fulda gleich zu zwei Großbränden (O|N berichtete). Nicht nur im Kohlhäuser Feld, sondern auch in der Gemeinde Petersberg mussten die Feuerwehrkräfte mit einem Großaufgebot ausrücken. Laut Timo Link sei die Einsatzbereitschaft jedoch vollumfänglich gesichert. "Wir haben hier das Glück, neben unseren hauptamtlichen Kräften sehr viele Freiwillige Feuerwehrkameraden zu verzeichnen" - Manpower ist also vorhanden!

Die Brandursache ist immer noch unklar. Es wird nachberichtet. (Nina Bastian) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön