Auch an Tag 19 waren die Einsatzkräfte vor Ort. - Archivfoto: O|N

HOMBERG (OHM) Weiterbau A49: Polizei zieht positive Bilanz

Rund 50 Personen aus luftiger Höhe sicher zu Boden gebracht

21.10.20 - Die Polizei zieht am 19. Einsatztag eine positive Bilanz:  Am Dienstag wurden die Baumfällarbeiten im Bereich des Herrenwalds - südlich und nördlich von Stadtallendorf - fortgeführt. Insgesamt zeigt sich die Polizei zufrieden mit dem Verlauf des Einsatztages. Für die Einsatzmaßnahmen wurde die L 3290 zwischen Niederklein und Stadtallendorf ab 8:15 Uhr den ganzen Tag gesperrt.

In den betroffenen Rodungsbereichen wurden vereinzelte Barrikaden festgestellt, die beseitigt wurden. Zahlreiche Bäume waren mit großen Stahlnägeln "gespiked" - verletzt wurde dadurch glücklicherweise niemand. Rund 50 Ausbaugegner haben sich auch am Dienstag wieder durch das Besetzen von Bäumen zum Teil selbst in Gefahr begeben. Ein Großteil von ihnen konnte durch speziell ausgebildete Höhenrettungsteams der Polizei sicher und unverletzt auf den Boden begleitet
werden. Sie wurden durch die Polizei aus dem Sicherheitsbereich herausgebracht.

Von allen Personen wurden die Personalien festgestellt und zum Teil Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstoßes gegen das Hessische Waldgesetz gefertigt. Insgesamt wurden 36 Personen in polizeiliches Gewahrsam genommen. Da sich einige der besetzten Bäume außerhalb des Gefahrenbereichs befanden, konnten die eigentlichen Baumfällarbeiten am frühen Nachmittag beginnen. Diese verliefen ohne Störungen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön