- Symbolbild: Bundespolizei

FULDA Überfall in Innenstadt

Bundeswehrsoldat (26) überwältigt Straftäter im Bahnhof Fulda

30.10.20 - Ein couragierter Bundeswehrsoldat aus Hanau mischte sich gestern Abend (29.10.; 20:30 Uhr) in eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern im Bahnhof Fulda ein. Der Soldat kam einem 21-Jährigen aus Fulda zur Hilfe und brachte einen gleichaltrigen Schläger zu Boden. Er hielt ihn bis zum Eintreffen der Bundespolizei fest.

Der Schläger soll sein Opfer zuvor in der Innenstadt, zusammen mit zwei weiteren Komplizen, überfallen und dabei 20 Euro Bargeld gestohlen haben. In der Bahnhofsunterführung hatte sich der Streit später fortgesetzt. Der Fuldaer, ein Asylbewerber aus Afghanistan, erlitt dabei leichte Prellungen im Gesicht sowie einen abgebrochenen Zahn.

Dank des 26-jährigen Soldaten konnten weitere Straftaten verhindert werden. Bei der anschließenden Durchsuchung des Tatverdächtigen, dem 21-jährigen aus Oberaula, ein Asylbewerber aus Guinea, fanden die Bundespolizisten Bargeld und eine geringe Menge Marihuana. 

Opfer bekommt Geld zurück

Auf Vorhalt der Beamten räumte er den Überfall ein und gab dem Opfer das Geld zurück. Das Marihuana stellten die Beamten sicher. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Festgenommenen ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 oder an die Polizei in Fulda Tel.-Nr. 0661 105 - 0. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön