FULDA "Für eine klimagerechte Mobilitätswende"

Mit dem Rad über die A7: Hunderte demonstrieren gegen Autobahn-Ausbau

07.06.21 - Sich als Fahrradfahrer endlich wieder sicher fühlen - das fordern rund 350 Fahrradfahrer am Sonntagmorgen bei einer Demonstration rund um Fulda. Los ging es um 11 Uhr an der Ochsenwiese. Ab da fuhren die Teilnehmer über die Ausfahrt Fulda Mitte auf die A7 und über Eichenzell zurück nach Fulda zum Endpunkt Umweltzentrum. Das Verwaltungsgericht Kassel hatte die Versammlung zuvor verboten - dieses Urteil wurde jedoch vom Hessischen Verwaltungsgerichtshof gekippt. "Wir freuen uns sehr, dass unsere Demonstration nun auf der Autobahn stattfinden kann", erklärt Veranstalter Josef Liebhart im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. 

"Heute dürfen wir auf der A7 demonstrieren und unser Anliegen, gegen weiteren Bau und Ausbau von Autobahnen zu protestieren, kraftvoll sichtbar machen", freut er sich. Neben der Verkehrswende Fulda (VCD) nahmen auch Anhänger von ADFC Fulda, Fridays for Future, Attac Fulda und Radentscheid Fulda an der Demo "Autobahnbau stoppen: Umbau statt Ausbau" teil. Alle zusammen sind sie sich einig: "Nur eine Demo auf einer Autobahn kann das Anliegen der Versammlung angemessen kommunizieren. Schließlich wäre es wenig überzeugend, sich im Fuldaer Zitronenmannsgässchen zu versammeln, um gegen Autobahnbau und -ausbau zu protestieren. Eine Fahrraddemo auf der Autobahn ist ein starkes Zeichen mit hoher symbolischer Wirkung, die nicht durch Fahrradfahren irgendwo anders erreicht werden kann. Hinzu kommt, dass die A7 mit der geplanten Ausfahrt bei Gersfeld Ort eines weiteren Autobahnausbaus ist."

Polizei vor Ort

Rund 30 Beamtinnen und Beamten der Polizei waren im Einsatz, um die Versammlungsteilnehmer auf ihrer Tour zu begleiten. Neben Straßensperrungen achteten diese während der Kundgebung auch auf die geltenden Hygienebestimmungen in Bezug auf Corona. Laut ersten Informationen kam es zu keinen Zwischenfällen. 

Die A7 wurden für die Demo voll gesperrt Fotos: Henrik Schmitt

Josef Liebhart

In diesem Zusammenhang kam es auf der A7, Kassel in Richtung Würzburg, zwischen den Anschlussstellen Fulda-Nord und Fuldaer Dreieck zu einer Vollsperrung. Die Umleitungsstrecke über die B 27 war für kurze Zeit überlastet. Mittlerweile (Stand 13:11 Uhr) fließt der Verkehr wieder. (nb) +++

Fotos: Carina Jirsch


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön