Jetzt erhielt Tobi die erlösende Nachricht: Es wurde ein passender Spender gefunden. - Fotos: privat

BEBRA Transplantation Ende Juli

Nach Diagnose Leukämie: Tobias Behrens hat seinen Lebensretter gefunden

22.07.21 - Die Erkrankung des 32-jährigen Tobi aus Bebra (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) hat in den vergangenen Wochen unzählige Menschen bewegt (OSTHESSEN|NEWS berichtete). Rund 1.700 Menschen ließen sich ein Registrierungsset nach Hause schicken und gingen somit einen ersten Schritt auf dem Weg zum Lebensretter. Jetzt erhielt Tobi die erlösende Nachricht: Es wurde ein passender Spender gefunden.

Tobi lässt wissen: "Für mich wurde ein Fremdspender gefunden und ich starte nun in die Therapie der Transplantation. Seit Dienstag bin ich wieder stationär in der Uniklinik in Marburg. Während der Konditionierung bekomme ich am Mittwoch und Donnerstag eine Bestrahlung und anschließend eine Chemotherapie bis zum Transplantationstag. Die Transplantation ist für Ende Juli geplant. In den letzten zwei Wochen zu Hause habe ich versucht etwas Kraft und Energie für die bevorstehende Zeit zu sammeln und die Muskeln wieder etwas aufzubauen. Ich bin gespannt, wie ich die nächsten Wochen verkrafte, bin aber voller Hoffnung!"

Spender noch anonym

Wer der Spender ist, darf Tobi erst nach zwei Jahren erfahren. In der Zwischenzeit ist allerdings eine anonyme Kontaktaufnahme möglich: Über die DKMS dürfen Briefe oder Geschenke ausgetauscht werden. Nach Ablauf der vorgesehenen Kontaktsperre können Spender und Patient sich dann auch direkt schreiben oder persönlich treffen – wiederum über die DKMS vermittelt, vorausgesetzt beide sind einverstanden.

Viele warten noch auf genetischen Zwilling

Tobias Behrens aus Bebra liebt die Musik und ist "bÄckside"-Frontmann. ...

Tobi hat seinen genetischen Zwilling gefunden. Zahlreiche andere Patienten, darunter auch viele Kinder und Jugendliche, warten immer noch vergebens auf ihren passenden Spender. Daher bitten Pamela Kölbl von der DKMS und Tobis Familie und Freunde: 

"Die Diagnose Blutkrebs verändert das Leben jeder betroffenen Familie von einer Sekunde auf die andere. Diese schreckliche Situation wünscht man keinem. Wenn man die Chance hat, jemandem auf so einfache Weise das Leben zu retten, dann sollte man es unbedingt tun. Allen, die dem Aufruf von Tobi gefolgt sind, bedanken wir uns sehr herzlich. Das ist nicht selbstverständlich. Sie alle schenken Blutkrebspatienten auf der ganzen Welt Hoffnung und Mut auf ein zweites Leben. Besonders wichtig ist es aber auch, dass die Wattestäbchen nach dem erfolgten Wangenschleimhausabstrich zeitnah zurückgesendet werden. Erst wenn die Gewebemerkmale im Labor bestimmt wurden, stehen Spender für den weltweiten Suchlauf zur Verfügung."

Jetzt registrieren bei der DKMS!

Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann anderen Patienten helfen. Mit wenigen Klicks können über www.dkms.de/tobi-bebra die Registrierungsunterlagen nach Hause bestellt werden. Auf Instagram hält der Musiker aus Bebra unter dem Account dkms.tobi über seine Fortschritte auf dem Laufenden. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön