Das THW musste einen provisorischen Steg errichten. - Fotos: Philipp Apel

BEBRA Feuerwehr muss dreimal ausrücken

Wasser im Bebraer Bahnhof: THW muss provisorischen Steg errichten

09.01.22 - Aufregung am Bebraer Bahnhof: Nachdem bereits am Freitag die Feuerwehr zweimal die Unterführung  vom Wasser befreien musste, wiederholte sich dies am Samstagmorgen erneut. Eine defekte Pumpe sorgte wohl nach ersten Erkenntnissen für den überschwemmten Bahnhofstunnel. Das THW errichtete nun einen provisorischen Steg.

Mit Schiebern und Wassersaugern sorgten bei den drei Einsätzen jeweils knapp 15 Feuerwehrkräfte dafür, dass die zwei bis drei Zentimeter hohe Wasserdecke aus dem Tunnel abgepumpt wird. Allerdings stand der Tunnel jeweils nach einigen Stunden erneut unter Wasser. Deshalb wurde dann am Samstagmorgen das THW hinzugezogen, die einen provisorischen Steg im Tunnel errichteten. Als Ursache wird derzeit eine defekte Pumpe vermutet, die eigentlich das Grundwasser wegpumpen soll. Wann die Unterführung ohne Steg wieder trockenen Fußes begangen werden kann, ist noch unklar. OSTHESSEN|NEWS hat eine Stellungnahme bei der Deutschen Bahn angefragt. (kku)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön