Joey Kelly (l) erklimmt gemeinsam mit Thomas Seng (m) aus Ehrenberg (Röhn) in Hessen und Tegut-Chef Thomas Gutberlet (r) in vier Tagen die Zugspitze! - Fotos: Daniel Sommer

FULDA Von München zum Gipfel

Joey Kelly erklimmt gemeinsam mit Thomas Seng in vier Tagen die Zugspitze!

08.07.24 - Nach einer viertägigen herausfordernden Wanderung zur Zugspitze sind Joey Kelly, der Geschäftsführer von Tegut, Thomas Gutberlet, und die sieben ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgreich und mit vielen neuen Eindrücken zurück. Die Reise, die am 1. Juli in München begann und am 4. Juli mit der Ankunft auf dem Gipfel endete, war geprägt von persönlichem Wachstum, Teamgeist und einer tiefen Verbundenheit zur Natur. Ziel der Wanderung war es, aus der Komfortzone zu gehen, die Zeit für mehr Selbstreflexion zu nutzen und den Blick wieder auf das Wesentliche zu richten.

„Da ist das Ding!“ – nach vier Tagen, rund 140 Kilometern erreicht die Gruppe ...

Die Gruppe brach am Morgen des 1. Juli um acht Uhr im Tegut-Supermarkt im Elisenhof in München auf und erreichte am Nachmittag des 4. Juli das goldene Gipfelkreuz der Zugspitze. Von dort aus erfolgte der Abstieg per Seilbahn, ein symbolischer Abschluss der körperlichen Anstrengungen dieser Tour. "Es war wirklich hart. Es war auch eine Schippe härter, als ich gedacht habe, weil das Wetter nicht so mitgespielt hat. Trotzdem war es eine Mega-Stimmung", erzählt Extremsportler und Kapitän der Wanderung Joey Kelly rückblickend. "Man sieht die Bilder des Teams, wie sich nach der Ankunft alle in den Armen liegen. Das ist eine Erfahrung, die sie garantiert nie vergessen werden. Es ist ein Erlebnis fürs Leben, das nimmst du mit!"

Einblicke in nachhaltige Landwirtschaftspraktiken

Ein besonderes Highlight der Tour war der Besuch eines Demeter-Hofs am ersten Tag der Wanderung. Der Besuch einer Käserei in Berg-Farchach bot großartige Einblicke in nachhaltige Landwirtschaftspraktiken und verstärkte die Wertschätzung für biodynamische Lebensmittelproduktion, auf die Tegut in seinem Sortiment großen Wert legt. Auch an anderen Tagen kamen die Themen "gute Lebensmittel" und Ernährung nicht zu kurz: Einige Lieferanten von Tegut entschieden sich dazu, die Gruppe unterwegs mit leckeren, regionalen Produkten zu versorgen und wanderten gleichzeitig ein paar Meter mit.

Die intensive gemeinsame Zeit hat zu einem emotionalen Zusammenwachsen geführt. Während der Wanderung hatte die Gruppe viel Zeit, um sich über ihre bisherigen sportlichen Erfahrungen und Herausforderungen des Lebens auszutauschen und sich mit der Frage auseinanderzusetzen, was im Leben wirklich wichtig ist. Die Teilnehmenden planen, auch in Zukunft in Kontakt zu bleiben und ihre Erfahrungen aus der Wanderung in ihren Alltag zu integrieren.

"Das Team war unglaublich motiviert! Es war ein ganz tolles Team, in dem sich jeder um jeden gekümmert hat. Auch wenn es anstrengend war: Jeden Tag 45 Kilometer, ganz viel Asphalt, dazu der Regen", erzählt Tegut-Geschäftsführer Thomas Gutberlet. Abschließend fügt er hinzu: "Aber wir wussten immer: Wir werden es schaffen und da oben ankommen – das war schon wirklich sensationell". Die Erlebnisse und Lektionen dieser Wanderung werden in die Unternehmenskultur von Tegut einfließen und sowohl die Kunden und Kundinnen als auch die Mitarbeitenden weiter inspirieren. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön