HILDERS (RHÖN) Ein Leben für die Gastronomie!

Hüttenwirt Schorsch: "2021 fällt der Hammer" - Enzianhütte sucht Nachfolger

12.09.20 - Schluss, aus, vorbei! Hüttenwirt Georg ("Schorsch") Koch hört 2021 auf. Damit geht auf der Enzianhütte bei Hilders-Dietges (Kreis Fulda) eine Ära zu Ende. 32 Jahre haben der 62-Jährige und seine Ehefrau Birgit (55) das beliebte Ausflugsziel im Biosphärenreservat Rhön mit viel Herzblut und Leidenschaft erfolgreich bewirtschaftet. Jetzt ist Zeit für etwas Neues.

"Wir sind müde. Drei Jahrzehnte eine Berghütte wie die Enzianhütte zu führen, ist eine Mammutaufgabe - ein Leben für die Gastronomie, eigentlich ein Rund-um-die-Uhr-Job - ohne Freizeit, ohne Urlaub", sagen beide unisono im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. "Die Kreativität fehlt - und die Auswirkungen der Corona-Pandemie und der Fachkräftemangel, vor allem beim Küchenpersonal und auf dem Land, machen die Sache nicht einfacher."

Die Enzianhütte liegt auf 760 Metern Höhe und ist im Eigentum des Alpenvereins. 1951 wurde sie erbaut, 1956 eingeweiht. Heute ist die urige Hütte Tourismusmagnet für Wanderer, Biker, Spaziergänger und Genießer in der Rhön. Von der Terrasse hat man einen herrlichen Blick in das Fuldaer Land. "Es ist Idylle pur, die man dort erlebt", sagen die Stammgäste. Ob eine zünftige Brotzeit, eine leckere Hüttenpfanne oder eine knusprige Haxe, für jeden ist was auf der Speisekarte dabei. Am 1. September 1988 haben Schorsch und Birgit Koch das Haus als Pächter "in schwierigen Zeiten", wie Vereinsmitglieder sagen, übernommen. Von 1980 bis 1982 stand die Enzianhütte sogar leer.

Hüttenwirt Schorsch Koch: "2021 fällt der Hammer!"


Es steht fest: Hüttenwirt Georg ("Schorsch") ...Fotos: Hendrik Urbin / Christian P. Stadtfeld

Hüttenwirt Georg ("Schorsch") Koch und Ehefrau ...

Die Hütte ist ein Tourismusmagnet für ...

Die Fan-Gemeinde und Stammkundschaft der Enzianhütte ist groß, die Location weit über die hessische Landesgrenze Richtung Unterfranken und Thüringen, aber auch bis ins Rhein-Main-Gebiet bekannt. "Als wir die Hütte übernommen haben, war sie marode. Wir haben der Enzianhütte einen Namen und ein Gesicht gegeben", erklärt Schorsch Koch, der zwar wehmütig ist, aber ganz klar sagt: "Wenn alles nach Plan läuft und ein neuer Pächter gefunden ist, fällt hier oben im ersten Quartal 2021 für meine Frau und mich der Hammer."

Das Team: "Schorsch" Koch (2v.li.) zusammen ...

Die Hütte bei herrlichem Wetter und ...

Ein Hotspot in der Rhön.

Angst und Bange vor der Zukunft der Enzianhütte wird dem Gastronomen aber nicht, auch wenn sich die Suche nach einem passenden Nachfolger nicht einfach gestalten dürfte. "Wir haben mit unseren beiden Bedienungen Bernd Wölfel und Stefan Grimm - zwei Urgesteinen - ein eingeschworenes und hoch engagiertes Team, das alle Ecken und Enden der Hütte und auch viele Gäste kennt. Sie würden auch bleiben, wenn die Rahmenbedingungen passen. Der potentielle Pächter ist also gut beraten, beide zu übernehmen - dann ist das neben viel persönlichem Ehrgeiz und Fleiß schon mal die halbe Miete." (Christian P. Stadtfeld) +++

Besonders beliebt: die Terrasse mit ...

Koch in seinem immer gut ...

Der Hüttenwirt am Zapfhahn und ...

Die gute Seele der Hütte, ...

Traditionelles Gänseessen auf der Hütte ...

Hier packt der Chef noch ...

Die Enzianhütte.

Bekennender Hochstift-Fanatiker: der Wirt von ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön