ALSFELD SEK gegen A49-Gegner

Das steckt hinter der Vollsperrung der A5: Abseilaktion von Aktivisten

02.10.20 - Während im Herrenwald bei Stadtallendorf am Donnerstag die Rodungsmaßnahmen für den geplanten Bau der A49 starteten, kam es in diesem Zusammenhang zu einem Zwischenfall auf der A5 bei Alsfeld (Vogelsbergkreis). Zwei A49-Gegner seilten sich gegen 12 Uhr von der Autobahnbrücke in Höhe der Tank und Rastanlage "Pfefferhöhe" ab. Das hatte nicht nur eine Vollsperrung der viel befahrenen Autobahn zu Folge, sondern führte zu einem großen Polizeieinsatz.

Zwei Aktivisten seilten sich von der ...Fotos: Hendrik Urbin

Das SEK holte die zwei Vermummten ...

Die zwei männlichen Personen waren vermummt und hatten das Ziel, im Bereich der Fahrbahn einen Banner mit Bezug zum Protest gegen den Weiterbau der A49 aufzuhängen. Dies gelang den Aktivisten. "Mit jeder neuen Autobahn, wird unsere Zukunft totgefahren", stand auf dem Transparent. Da sich die Vermummten nicht freiwillig von der Brücke entfernten, mussten für die Höhenintervention speziell ausgebildete Polizeikräfte zum Einsatz kommen. 

Pressesprecher vom Polizeipräsidium Osthessen: (v.l.) Patrick ...

Gegen 16:30 Uhr gelang den Beamten dann der Zugriff. Durch die erforderlichen Sperrungen der Autobahn in beide Richtungen kam es auf beiden Fahrbahnen zu Staus von mehr als 20 Kilometern. Die beiden Personen wurden festgenommen und gegen sie ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Nötigung eingeleitet.

Neben der Polizei war auch die Freiwillige Feuerwehr Alsfeld vor Ort. (nb) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön