Die Wintersaison kann kommen (v.l.n.r.): Harald Fischer (Abteilungsleitung Betrieb), Alexander Link (Geschäftsbereichsleiter Betrieb und Verkehr der Außenstelle Fulda), Peter Wöbbeking (Leiter der Außenstelle Fulda), Joachim Schmidt (Autobahn GmbH des Bundes) und Thomas Fey (Meisterreileiter von der Autobahn GmbH des Bundes). - Fotos: Carina Jirsch

PETERSBERG Neues Betriebsgebäude steht

Sie machen den Weg frei: Autobahnmeisterei ist bereit für die Winterdienstsaison

18.11.21 - 365 Tage rund um die Uhr im Einsatz: Das ist das Team der Autobahnmeisterei in der Petersberger Brückenstraße (Landkreis Fulda). Passend zum Start der Winterdienstsaison konnten sich die Mitarbeiter auf das neu umgestaltete Betriebs- und Bürogebäude freuen. Mehr Platz und moderne Räumlichkeiten sind das Ergebnis. "Dieser Schritt war dringend notwendig. Zunächst hatten wir nur ein Teil-Streckennetz der A7 abgedeckt, später kam dann ein Abschnitt der A66 hinzu. Dadurch benötigten wir mehr Personal, das hier im Gebäude untergebracht werden musste", erklärte Alexander Link, Geschäftsbereichsleiter Betrieb und Verkehr der Außenstelle Fulda in einer Pressekonferenz vor Ort. "Jetzt sind alle optimal untergebracht."

Alexander Link bei der Pressekonferenz am Mittwochvormittag.

Am Arbeitsplatz in den neuen Räumlichkeiten: Thomas Vey.

Seit 1968 gibt es den Standort direkt an der A7 und in unmittelbarer Nähe zur Anschlussstelle Fulda-Nord. Die Umbauarbeiten starteten im Jahr 2018 (OSTHESSEN|NEWS berichtete bereits). Die offizielle Fertigstellung sollte eigentlich im Mai 2021 erfolgen, doch verschiedene Faktoren sorgten für etwas Verzögerung: "Neben der Beseitigung einer Schadstoffbelastung, kam dann natürlich noch Corona als Problematik hinzu. Hier fehlten uns teilweise Baumaterialien", so Link weiter.

Helle Räumlichkeiten mit reichlich Platz

Von der A7 werden 52 Kilometer betreut, von der A66 30 Kilometer.

9 Fahrzeuge stehen bereit.

Das Team ist startklar für die Wintersaison.

Die neuen Umkleiden.

Einblick in die Büroräume.

Sanitäranlagen.

Doch auch diese Hürden konnten erfolgreich gemeistert werden. Am 1. November startete die Winterdienstsaison, in der gleichen Woche konnte der Einzug der Mitarbeiter erfolgen. Das Architekturbüro Dorbritz übernahm die Konzeption und Gestaltung. "Das Erdgeschoss wurde zunächst aufgestockt. Oben befinden sich Büroräume, unten sind ein Aufenthaltsraum, Sanitäranlagen und die Küche zu finden. Auch die Umkleiden sind jetzt geschlechtergetrennt aufgeteilt. Alles ist insgesamt barrierefrei zugänglich", erläuterte Architekt Johannes May.  

Startklar für die Wintersaison

Das Streusalzlager.

Aktuell sind am Standort 29 Mitarbeiter beschäftigt. "Generell kümmern wir uns darum, die Verkehrssicherheit und die Befahrbarkeit der Autobahn bei jeder Wetterlage zu gewährleisten. Unsere Aufgaben reichen dabei auch von der Grünpflege bis zur Reinigung der Parkplätze und Rastanlagen", erläutert Meistereileiter Thomas Fey von der Autobahn GmbH des Bundes gegenüber O|N. "Im Winterdienst kommt speziell noch die Gehölzpflege hinzu. Insgesamt stehen uns bei Schneefall neun Fahrzeuge zur Verfügung - davon sechs eigene und drei von externen Firmen. Hier vor Ort haben wir 600 Tonnen Streusalz gelagert - wir sind demnach bestens gerüstet." Na dann heißt es jetzt: 'Allseits gute Fahrt!' (mkr) +++

Rechts: Architekt Johannes May.


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön