Rettung der verletzten Zugreisenden aus einem Intercity Express im Schalkenbergtunnel - Fotos: Philipp Apel und Hans-Hubertus Braune

ALHEIM / LUDWIGSAU Hunderte Einsatzkräfte in der Nacht

ICE im Tunnel entgleist: Über 100 verletzte Menschen bei Großübung gerettet

26.09.22 - Ein Intercity-Express (ICE) ist in der Nacht zum Sonntag gegen Mitternacht auf der Schnellbahnstrecke Kassel-Fulda im Schalkenbergtunnel entgleist. Eine Rinderherde hatte sich in den gut 2.800 Meter langen Tunnel zwischen Licherode (Alheim) und Ersrode (Ludwigsau) verirrt. Der Triebwagenführer konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern. Der Zug war mit 105 Fahrgästen besetzt.

Der Zug im Tunnel zwischen Licherode und Ersrode im nördlichen Landkreis Hersfeld-Rotenburg ...

Landrat Torsten Warnecke, im Hintergrund Thomas Helmer Chef der Feuerwehr Fulda bei ...Fotos: Philipp Apel und Hans-Hubertus Braune

Vertreter der verschiedenen Organisationen trafen sich am Samstagabend im modernen ...

Bei diesem Szenario handelt es zum Glück lediglich um eine Übung. Der stellvertretende Dezernatsleiter Mario Mißler vom Regierungspräsidium Kassel und Kreisbrandinspektor Marco Kauffunger hatten sich diese Übung ausgedacht und mit zahlreichen Vertretern der zuständigen Behörden und der Bahn in einer eineinhalbjährigen Vorlaufzeit geplant und organisiert.

Übungsleiter Kreisbrandinspektor Marco Kauffunger und Mario Mißler (rechts) ...

Thomas Helmer im Gespräch mit Marco Kauffunger und Thorsten Bloß sowie einem Vertreter ...

Schließlich musste dafür die ICE-Strecke zwischen 23:30 Uhr und maximal sechs Uhr morgens gesperrt werden. Die beiden Übungsleiter begrüßten zunächst zahlreiche Ehrengäste von Politik, Bahn sowie der Landes- und Bundespolizei, der Bundeswehr und Vertretern der Hilfs- und Rettungsorganisationen sowie Übungsbeobachter im großzügigen Mehrgenerationenhaus in Heinebach (Alheim). "Wir wollen viele Erkenntnisse mitnehmen", sagte Mißler. Er betonte, dass beim Übungsszenario bewusst auf eine vielfach übliche Brandentwicklung verzichtet wurde.

Die Zusammenarbeit der rund 400 ehrenamtlichen Einsatzkräfte der verschiedenen Hilfs- und Rettungsorganisationen aus dem Schwalm-Eder-Kreis und dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg standen im Mittelpunkt der Übung. 105 Schüler der Bundespolizei übernahmen die Rollen der verletzten Personen. Sie wurden im Bürgerhaus in Kirchheim extra geschminkt. 25 Menschen wurden als schwer verletzt angemalt, 80 Personen konnten sich später selbst retten und liefen eigenständig und in Panik aus dem Tunnel. Sie galt es in der Dunkelheit und der weitläufigen Natur zu finden und zu versorgen.

Neben den vielen Rettungskräften vom Deutschen Roten Kreuz (DRK), den Maltesern sowie Johannitern wurde erstmals auch eine Drohne der Fliegerstaffel der Bundespolizei vom Standort Fuldabrück eingesetzt. "Die Drohne gehört zur Fliegerstaffel und soll die Suchmaßnahmen unterstützen", sagte Bundespolizei-Pressesprecher Klaus Arend gegenüber OSTHESSEN|NEWS.

An den jeweiligen Tunnelportalen wurden Verpflegungszentren aufgebaut. Die Feuerwehren der Region etwa aus Ludwigsau, Alheim, Rotenburg an der Fulda, Bebra und Wildeck unterstützten die Einsatzkräfte der Rettungszüge der Bahn von den Standorten Fulda und Kassel. Zudem mussten Rettungsplattformen aufgebaut und die Einsatzstellen ausgeleuchtet werden. Nach der Erstversorgung kamen die Bahnreisenden zur Sammelstelle in die Turnhalle nach Heinebach, wo sie von den Johannitern verpflegt wurden.

"Es ist sehr beeindruckend, wenn man sieht, wie viele verschiedene Einheiten hier zusammenarbeiten müssen. Es ist natürlich ein Szenario, von dem man sich wünscht, dass man es nie braucht, was aber natürlich passieren kann. Deswegen ist es gut, dass hier geübt wird. Was ich bisher gesehen habe, hat mich sehr beeindruckt, das läuft alles sehr professionell ab", sagte Regierungspräsident Mark Weinmeister in der Nacht während eines Rundgangs an den beiden Tunnelportalen gegenüber OSTHESSEN|NEWS. (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön