Der Bad Brückenauer Bürgermeister Jochen Vogel (CSU) will die Amtsgeschäfte abgeben und mit jetzt 50 in den vorzeitigen Ruhestand gehen. - Archivbild: O|N / Hendrik Urbin

BAD BRÜCKENAU "Schwerste Entscheidung meines Lebens"

Langzeitfolgen von Covid: Bad Brückenauer Bürgermeister will Amt niederlegen

05.10.23 - Damit hat wohl so schnell niemand gerechnet: Der Bad Brückenauer Bürgermeister Jochen Vogel (CSU) will die Amtsgeschäfte aus gesundheitlichen Gründen abgeben und mit jetzt 50 Jahren in den vorzeitigen Ruhestand gehen. Seit Mai 2020 lenkt er die Geschicke der Verwaltung in Bad Brückenau, zuvor für 18 Jahre in Motten (Landkreis Bad Kissingen). Die Entscheidung, die Stadtverordnetenversammlung zu ersuchen, ihn in den vorzeitigen Ruhestand zu entlassen, bezeichnet Vogel als "die mit Abstand schwerste Entscheidung" seines Lebens.

Seit Mai 2020 lenkte er die Geschicke der Verwaltung in Bad Brückenau, zuvor für 18 ...Archivbild: O|N / Yannik Overberg

Im März 2022 hatte ihn die Covid-Infektion ereilt, erholt hat er sich seitdem nicht mehr. "Ich habe seit fast 19 Monaten mit Post-Covid zu kämpfen, und nach meiner zweiten Reha jetzt festgestellt: Nebenher gesund werden, das wird nichts", berichtet der erfahrene Politiker im OSTHESSEN|NEWS-Gespräch. Endgültig gefällt habe er die Entscheidung vor etwa 14 Tagen in seiner letzten Reha-Woche. Schon jetzt ist er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr im Dienst, einer seiner beiden Stellvertreter hatte dann in einer Sitzung der Stadtverordneten in der vergangenen Woche seine Entscheidung bekannt gegeben, das Amt niederlegen zu wollen.

Noch im Oktober wird beraten, wie es weitergeht

"Ich hatte schon zuvor mit meinen beiden Stellvertretern diese Entscheidung besprochen und dann einen Antrag abgegeben", erklärt er. Konkret handele es sich um einen Antrag auf Versetzung in den Ruhestand. Besprochen wird dieser dann ausführlich in einer nächsten Sitzungen, aber noch im Oktober, wie Vogel versichert. "Ich glaube, das war die mit Abstand schwerste Entscheidung, die ich in meinem Leben treffen musste", sagt er. 

"Alles wollen nützt nichts, wenn man nicht gesund ist"

Die Füße still halten, das heißt Ruhestand im tatsächlichen Sinne von Ruhestand, kann sich der 50-jährige CSUler nur schwer vorstellen. "Jetzt möchte ich mir Zeit geben und erstmal nach mir schauen", sagt er und erklärt: "Sonst habe ich immer auf die anstehenden Projekte geschaut und wie ich sie umsetzten werde". In die Politik habe er eigentlich nie gewollt, das habe sich eher so ergeben. "Ich habe so eine Laufbahn nie angestrebt, mich davon zu lösen fällt mir nun umso schwerer, weil ich es einfach gerne mache, aber alles wollen nützt nichts, wenn man nicht gesund ist", sagt Vogel.

Neue Verwaltungsspitze wohl spätestens im Sommer

Wie es an der Verwaltungsspitze jetzt weitergeht, wird sich zeigen. Erstmal stehen die Beratungen der Stadtverordneten zu Vogels Antrag an. Sollte dem stattgegeben werden, müsse wohl eine Neuwahl abgehalten werden, erklärt der Noch-Bürgermeister. "Ich denke, man kann davon ausgehen, dass Bad Brückenau spätestens im nächsten Sommer eine neue Bürgermeisterin oder einen neuen Bürgermeister haben wird", schließt Vogel. (Moritz Bindewald) +++

↓↓ alle 7 Artikel anzeigen ↓↓


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön