Archiv
Christina Lander ist Autorin bei OSTHESSEN|NEWS für die Serie NACHGEDACHT. - Foto: Hendrik Urbin

REGION Nachgedacht im Februar 2019

Das Herz schwappt über ... Sonntagsgedanken von Christina Lander

03.02.19 - Es ist ein Tag wie jeder andere, ich überwinde mich, nach draußen unter die Tristesse des Januarhimmels zu gehen, der Hund muss eben raus. Keine fünf Minuten später laufe ich über die Wiese, die mir in ihrer Alltäglichkeit so langweilig erscheint, dass ich nur Stück für Stück weiterkomme und fortlaufend registriere, wie lange ich noch gehen muss, um lange genug draußen gewesen zu sein. Immerhin hat der Hund Spaß.

Und plötzlich platzt der Regen los, ich spreche leise Flüche aus, warum gerade jetzt. Naja, es passt zu meiner Stimmung. Bedröppelt laufe ich weiter, was solls, dann wechsle ich eben meine Klamotten, wenn ich nach Hause komme. Egal. Minutenlang hüpft der Hund durch den Regen, ich stapfe durch den aufkommenden Matsch. Doch dann dreht sich das Wetter, die Sonne erscheint. Vor mir strahlt es, hinter mir regnets weiter. Und natürlich kommt mir der Gedanke: Jetzt müsste ein Regenbogen erscheinen!

Doch ich schaue gen Himmel und sehe nichts. Traurig senke ich den Kopf, mir denkend, dass ich noch nicht einmal das bekomme. Es ist mir wohl nicht vergönnt. Ich hatte mich kurz so gefreut, gehe dann aber nach unten blickend Schritt für Schritt einfach weiter. Ich biege ab und hebe aber doch noch einmal meinen Kopf hoch - - - und da ist er, der Regenbogen!

Mächtig bäumt er sich vor mir auf, alle Farben strahlen mir entgegen, er ist so groß, so genau gezeichnet, so unfassbar schön. Noch nie in meinem Leben war ich ihm so nah, wäre ich gerannt, hätte ich das Ende erreichen können. Doch ich stehe einfach da, es regnet immer noch leicht über mir und im Anblick dieser Schönheit laufen mir Freudentränen die Wangen hinunter. Dieser Regenbogen ist das Schönste, was ich seit Langem gesehen habe.

Und ich höre in meinen Ohren mein neues Lieblingslied von Herbert Grönemeyer: Und du denkst, dein Herz schwappt dir über. Fühlst dich vom Sentiment überschwemmt. Es sind die einzigartigen tausendstel Momente. Das ist, was man Sekundenglück nennt.

Dieses Gefühl hat mich gelehrt, in mir hat sich etwas Bahn gebrochen, was ich lange verloren geglaubt habe. Ich habe in diesem Moment pures Glück erlebt, das mich wieder lebendig gemacht hat. Das war einzigartig, das war das, was ich im Herzen bewahren muss, weil es das Leben ausmacht, darin steckt Lebenselixier. (Christina Lander) +++

↓↓ alle 7 Artikel anzeigen ↓↓


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön