von links nach rechts: Herr Dominique Vilmin - Ressortleiter Kinder- und Jugendhilfe, Herr Dag Wehner - Bürgermeister, Frau Susanne Saradj . Geschäftsführerin Caritasverband für die Regionen Fulda und Geisa e.V., Herr Ansgar Erb - Vorstand Hintergrund: Frau Monica Brandt - Ehrenamtliche. - Alle Fotos: Martin Engel

FULDA Ein Zeichen der Wertschätzung

Prominenter Besuch beim Caritas-Stand auf dem Weihnachtsmarkt

30.11.23 - Ein guter Brauch am Weihnachtsmarkt-Stand der Caritas: Fuldas Bürgermeister Dag Wehner hat am Mittwoch tatkräftig die Ehrenamtlichen beim Verkauf unterstützt. Bereits seit 20 Jahren bietet die Caritas auf dem Weihnachtsmarkt die Produkte aus der eigenen Werkstatt an. Der ausschließlich durch Ehrenamtliche geführte Stand bietet verschiedene Dinge aus Holz, Papier und Stoff an, auch Socken gibt es. Das Besondere: Alle Produkte sind selbstgemacht. 

Der Bürgermeister und zwei Freiwillige im Einsatz am Caritas Stand

Herr Gerhard Sündermann - ehemaliger Diözesan-Caritasdirektor, Herr Ansgar Erb ...

Zu kaufen gibt es unter anderem selbst gestrickte Socken

Dag Wehner überreicht O|N-Fotograf Martin Engel einen Engel

"Es ist mir jedes Jahr wieder eine große Freude, hier die Caritas ein bisschen am Stand unterstützen zu können. Die Caritas ist natürlich auch ein enger Partner für die Stadt", sagte Wehner. Zwei Stunden half er am Mittwoch mit. Trotz eisigen Wetters ließ sich der Bürgermeister  seine gute Laune nicht nehmen. Zusammen mit zwei Ehrenamtlichen sowie mit Susanne Saradj, der Geschäftsführerin, Dominique Vilmin, Resortleiter der Jugendhilfe, und Vorstandsmitglied Ansgar Erb betreute er den Stand. "Es ist eine Möglichkeit, auch außerhalb der Arbeit mal ins Gespräch zu kommen", erklärte Erb.

Auch außerhalb der Arbeit ins Gespräch kommen

Gute Laune, trotz eisiger Temperaturen

Auch die Polizei bestaunte den Caritasstand

Viele Menschen blieben stehen, sprachen mit dem Bürgermeister und begutachteten ...

Auch Taschen gibt es zu kaufen

Neben dem Verkauf der Produkte steht bei bekannten Persönlichkeiten wie dem Bürgermeister vor allem der Austausch im Vordergrund. "Das dient natürlich auch dem netzwerken, sich hier einfach mal außerhalb der Arbeit zu treffen, ins Gespräch zu kommen und auch mal einen Glühwein zu trinken", erläuterte Saradj. Zudem ist die Mithilfe von politisch und kirchlich bekannteren Personen eine gute Werbung für die Organisation. "Wenn die Promis hier sind, dann wird der ein oder andere auch deswegen vorbeischauen", ergänzte die Geschäftsführerin. 

Die Würdigung des Ehrenamtes

Auch Ansgar Erb half fleißig mit

Viele Menschen kamen und redeten mit dem Politiker

Für die Caritas ist die Mithilfe verschiedener Politiker auch immer ein Zeichen der Anerkennung. "Wenn Bürgermeister Wehner hier zu uns kommt und uns beim Verkauf hilft, dann ist das natürlich auch eine gewisse Wertschätzung unserer Arbeit", erklärte Saradj. "Außerdem ist es die Würdigung des Ehrenamtes. Dieser Stand wird ausschließlich durch ehrenamtliche Menschen geführt", so Vilmin. 

Auch in den nächsten Tagen sind einige in Fulda bekannten Persönlichkeiten am Caritas Stand anzutreffen. Mehr Informationen unter https://www.dicvfulda.caritas.de/neue-startseite/caritas-im-bistum-fulda (kg)+++

Fuldaer Weihnachtsmarkt 2023 - weitere Artikel













↓↓ alle 12 Artikel anzeigen ↓↓


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön