Der Kasseler Regierungspräsident Mark Weinmeister (4.v.r.) packte am Caritas-Stand fleißig mit an. - Alle Fotos: Martin Engel

FULDA Einfach mal Zeit und ein offenes Ohr schenken

Am Caritas-Stand des Weihnachtsmarktes: RP Weinmeister packt mit an

19.12.23 - Ein Zeichen der Hilfsbereitschaft: Auf dem Fuldaer Weihnachtsmarkt gab es am Donnerstagnachmittag prominenten Besuch. Der Kasseler Regierungspräsident Mark Weinmeister (CDU) packte für zwei Stunden tatkräftig am Caritas-Stand mit an. Gegenüber OSTHESSEN|NEWS erklärte er: "Die Aktion ist eine tolle Sache. Ich bin das erste Mal dabei und habe die Einladung gerne angenommen." 

Der Politiker investierte gerne seine Zeit am Verkaufsstand.

Viel los auf dem Weihnachtsmarkt.

Austausch mit den Kunden.

Strickwaren, Kerzen, Aufstriche, Honig, künstlerische Dekorationen oder auch Weihnachtskarten - eine bunte Produktpalette finden Kunden an diesem besonderen Stand direkt an der Stadtpfarrkirche. Der 56-jährige Politiker weiß das Engagement des Verbands sehr zu schätzen. "Die Caritas hat ein großes Aufgabenspektrum und kümmert sich um Menschen, denen es nicht so gut geht, auf ganz besondere Art und Weise." Ihm sei es deshalb ein persönliches Anliegen, seine Zeit hier vor Ort zu investieren und den ehrenamtlichen Kräften unterstützend zur Seite zu stehen. 

"Schöner Ort, um ins Gespräch zu kommen"

V.l.n.r: Regierungspräsident Mark Weinmeister, Caritas-Vorstandsmitglied Ansgar ...

Ideengeber dieser "VIP-Termine" ist Caritas-Vorstandsmitglied Ansgar Erb: "Vor 15 Jahren bin ich darauf gekommen. Im ersten Jahr habe ich selbst beim Verkaufsdienst geholfen und überlegt, wie man den Austausch untereinander im Folgejahr ein bisschen bereichern könnte." Politische Persönlichkeiten wie Bürgermeister und Landrat zeigten damals schon für ein paar Stunden Präsenz - das Konzept kommt bis heute gut an. Caritasdirektor Dr. Markus Juch im O|N-Gespräch: "Angeboten und verkauft werden Produkte aus der eigenen Herstellung unserer Eingliederungshilfe. Das Verkaufspersonal besteht aus Ehrenamtlichen." Ihr Einsatz sei keine Selbstverständlichkeit. "Die vielen sozialen Herausforderungen in unserer Gesellschaft können wir nur gemeinsam meistern. Es ist wichtig, das Ehrenamt zu fördern und zu begleiten."

Für ihn steht fest: "Der Caritas-Stand ist ein schöner Ort, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Deswegen laden wir Kirchenvertreter und Politiker aus der Region dazu ein, mitzuhelfen. Über die Jahre können wir nun bereits eine schöne Entwicklung beobachten." 

Zwei Termine stehen noch aus. Am 20. Dezember hilft Sibylle Herbert (FDP) von 11 bis 13 Uhr aus, am 21. Dezember folgt MdL Thomas Hering (CDU) und unterstützt von 16 bis 18 Uhr am Caritas-Stand. (mkr) +++

↓↓ alle 12 Artikel anzeigen ↓↓


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön