Mehr als 20 Jahre lang war Dr. Gabriele König Geschäftsführerin der Kinder-Akademie in Fulda. - Fotos (2): Stadt Krefeld. Amt für Kommunikation. Fotograf: Andreas Bischof

FULDA Was macht eigentlich … (6)

Dr. Gabriele König, die langjährige Geschäftsführerin der Kinder-Akademie-Fulda

Was macht eigentlich …? In unserer neuen Serie treffen wir uns mit Persönlichkeiten aus Osthessen, die wir von einem ganz bestimmten Ort kennen, an dem sie nun aber nicht mehr zu finden sind. Was wurde aus ihnen? Wir fragen nach!

14.04.20 - Es war ein Paukenschlag, als Dr. Gabriele König Ende 2017 bekanntgab, dass sie sich einer neuen Herausforderung stellen möchte und deswegen der Kinder-Akademie Fulda Lebewohl sagen muss. Mehr als 20 Jahre lang war sie Geschäftsführerin des Museums für Kinder, dessen Existenz schon an der Autobahn in Richtung Fulda mit einer großen Hinweistafel bekanntgegeben wird. Nach einer solch langen Zeit verwundert es nicht, wenn König sagt, die Kinder-Akademie Fulda, 1991 von Helen Bonzel gegründet, sei auch ein bisschen wie ihr eigenes Kind gewesen. Und wie es bei eigenen Kindern ist, hatte König nach 23 Jahren das Gefühl, nochmal selbst zu neuen Ufern aufbrechen zu wollen.

Dr. Gabriele König berichtet wie es ...

Wir erreichen die ehemalige Leiterin der Kinder-Akademie Fulda an ihrem neuen Arbeitsplatz. Nicht bei der „DresdenFrankfurtDance Company“, für die König die Kinder-Akademie Anfang 2018 eigentlich verlassen hatte. Ihr neuer Arbeitsplatz ist in Krefeld. „Die Stelle der Kulturbeauftragten der Stadt ist neu geschaffen worden“, erklärt die 55-Jährige, die von sich selbst sagt, dass Kunst und Kultur ihr eine Herzensangelegenheit sind.

Aber von vorn: Ende 2017 wurde bekanntgegeben, dass die Stelle der Leiterin der Kinder-Akademie freiwerden sollte. 23 Jahre lang hatte König ein interdisziplinäres Ausstellungs- und Akademieprogramm umgesetzt. Die Ausstellung „Vom Ei zum Küken“ kennt nahezu jeder. Königs Ziel war es immer, keine Hemmschwellen entstehen zu lassen. „Kultur muss für jeden zugänglich sein – unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, denn kulturelle Bildung schafft Zukunft!“, so König. Dafür arbeitete sie eng mit Schulen und Kindergärten zusammen und legte Workshops und Veranstaltungen zeitlich so, dass die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen auch erreicht werden konnte. Deshalb war und ist für König die Frage wichtig: „Wer kommt warum noch nicht?“

Auch die diesjährige Ausstellung "Vom Küken ...Archivfotos (3): Michelle Kedmenec

Gespannt blickten die Kinder auf die ...

Die Kinder sind mehr als begeistert.

Aber warum beendet jemand, der mit seinem Herzen so sehr an der Institution hängt, seine dortige Arbeit? „Es war nie eine Entscheidung gegen die Kinder-Akademie“, sagt König, „Für mich war es einfach Zeit für etwas Neues, für eine neue Herausforderung“, erinnert sie sich, „als Alleinerziehende habe ich den beruflichen Wechsel, der in männlichen Karrieren zu einem früheren Zeitpunkt 'folgerichtig' gewesen wäre, zurückgestellt. Bei berufstätigen Frauen mit Kindern steht die Familie sehr viel länger als bei Männern an erster Stelle.“ Königs Söhne sind heute aus dem Gröbsten raus, wie man so schön sagt. Und auch König konnte bis zu ihrem Ausscheiden im Jahr 2018 zahlreiche Ideen verwirklichen, hat das Museum in der Mehlerstraße auf einen guten Weg gebracht. „Es war Zeit für neue Impulse.“ Die gibt es nun mit der neuen Leiterin Dr. Yvonne Petrina.

Und König wechselte nach Frankfurt. „Die Kooperation der beiden Bundesländer Hessen und Sachsen und der beiden Städte Frankfurt und Dresden fand ich sehr spannend. “, beschreibt sie ihren Schritt an die „DresdenFrankfurtDance Company“. „Zudem schätze ich den zeitgenössischen Tanz.“ Aber dann reizte sie die inhaltlich breiter aufgestellte Aufgabe, die die neu geschaffene Stelle in Krefeld versprach: König ist seit August 2019 Kulturbeauftragte der Stadt Krefeld und dort unter anderem zuständig für drei Museen, die Mediothek, das Stadtarchiv, die Musikschule, das Kulturbüro mit Kindertheater und der Fabrik Heeder und die freie Szene. Dort kann sie ihr Wissen in noch mehr Bereichen einbringen. Eins jedoch ist gleich geblieben: „Auch hier ist es mir ein Anliegen, Kinder und Jugendliche an Kultur heranführen und Strukturen dafür schaffen, möglichst viele Menschen möglichst in jungen Jahren mit Kunst und Kultur in Berührung zu bringen.“ (Suria Reiche) +++

↓↓ alle 10 Artikel anzeigen ↓↓


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön