REGION Der Stadtpfarrer bei O|N

Impulse von Stadtpfarrer Stefan Buß: "Erzähle von deinem Glauben"

05.09.20 - Eine gute Nachricht für alle Fans der Impulse von Pfarrer Stefan Buß von der Fuldaer Innenstadtpfarrei: Seit 22. August werden seine akustischen Kurzbeiträge, die für viele eine wichtige Stütze für die Bewältigung des Alltags geworden sind, immer mittwochs und samstags auf unseren Online-Portalen OSTHESSEN|NEWS und KINZIG.NEWS publiziert:

"In diesen Tagen und Wochen gehen in vielen Gemeinden die Kinder endlich zur Erstkommunion. Auch bei uns in Fulda durch die Corona Bedingungen in zwei Gruppen an den nächsten beiden Sonntagen. "Jesus erzählt uns von Gott" – unter diesem Motto stehen die Feiern der Kinder. Immer wieder höre ich den Vorwurf: Die Kinder oder auch die Erwachsenen wissen nichts vom Glauben, deshalb können sie nichts damit anfangen, deshalb gehen sie nicht in die Kirche.

Pfarrer Stefan Buß von der Fuldaer Innenstadtpfarrei. ...Foto: Hendrik Urbin

Dass Glaubenswissen teilweise verloren gegangen ist, das ist unbestritten. Aber das ist nicht der Grund, warum Menschen sich scheinbar vom Glauben entfernen. Und es ist aus demselben Grund eine überzogene Erwartung, zu meinen, in den Katechesen auf Kommunion und Firmung – die ja jetzt wieder laufen – müssten wir den Kindern und Jugendlichen nur wieder Glaubenswissen eintrichtern, so wie früher, dann würden sie auch wiederkommen. Wer das glaubt und erwartet, wird ständig enttäuscht und frustriert werden. Vorbereitung auf Taufe, Kommunion und Firmung sind, wenn sie ehrlich gemeint sind, in erster Linie Begleitung von Menschen an Lebenswenden; sie dienen nicht dazu Glauben zu "machen" oder gar zur Rekrutierung von Gottesdienstbesuchern; das wäre eine Überforderung für alle.

Der Prozess des Glaubens in einem selbst kommt nur dann in Gang kommt, wenn etwas Entscheidendes passiert. Wenn ein Mensch sich im Innern, im Herzen berühren lässt. Glaube entsteht also nicht durch Wissen, sondern dadurch, dass der Boden bereitet ist, damit ich mich von Jesus und besonders von seinem Wort berühren lasse. Das ist das Entscheidende. Und das kann man nicht machen, das "passiert" oder die Alten haben gesagt "das ist Gnade". Was ich oder wir tun können, ist versuchen, den Boden helfen, zu bereiten: indem wir von unserem Glauben erzählen und was er uns bedeutet, indem wir uns als Gemeinde versammeln und Jesus immer wieder in Erinnerung rufen, indem wir das Gottes- und Menschenbild Jesu überzeugend leben und verinnerlichen.

Foto: Stefan Buß

Warum bin ich Christ, warum lassen sich Menschen heute als Erwachsene noch Taufen? Nicht weil sie die Gebote alle kennen und befolgen, weil der Dogmatismus der Kirche sie in Bann gezogen haben. Nein, weil ihnen andere von Gott erzählt haben oder sie in der Begegnung mit ihnen spürten, der Glaube bewegt sie und es hat sie selbst angerührt. Es ist wichtig, dass wir als Christen Erzählgemeinschaft sind, den Gott will mit uns seine Geschichte mit dem Menschen heute weiterschreiben. Ich wünsche unseren Kommunionkindern, dass sie vielen begegnen, die ihnen von ihren Erfahrungen mit Jesus erzählen." (Stefan Buß) +++

Impulse von Stadtpfarrer Stefan Buß - weitere Artikel

























↓↓ alle 24 Artikel anzeigen ↓↓


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön