Archiv
Der City Skyliner wird am 30. Oktober in Frankreich erwartet. - Fotos: Mathias Schmidt

FULDA Abbauarbeiten auf der LGS begonnen

Geduld gefragt: "Uns stehen mehrere Wochen harter Arbeit bevor"

10.10.23 - Die bunte und prächtige Landesgartenschau ist seit dem Wochenende vorbei. Für die Organisatoren und Geschäftsführer heißt das allerdings noch keineswegs "Feierabend", denn die Abbauarbeiten haben schon kurz nach offiziellem Ende begonnen. Nicht nur Gastro- und Reinigungsarbeiten stehen an - auch der in den Himmel ragende City Skyliner muss abgebaut werden.

"Mehrere Wochen Abbauarbeiten"

Die LGS-Geschäftsführer Marcus Schlag (l.) und Ulrich Schmitt. Archivfoto:: Carina Jirsch

Bei der Gastronomie wird bereits fleißig ausgeräumt

"Gleich am Montag haben wir mit den Abbauarbeiten begonnen - dazu zählt unter anderem das Ausräumen der Gastronomie und sämtliche Reinigungsarbeiten. Uns stehen mehrere Wochen bevor, bis alles abgebaut ist", erklärt Geschäftsführer Ulrich Schmitt gegenüber OSTHESSEN|NEWS. So sollen die Zeltbauten weichen, bevor der Landschaftsbau beginnen kann und Wege sowie Flächen überarbeitet werden. "Erst zum Schluss kommen die Tore weg. Da bitten wir die Fuldaer natürlich um etwas Verständnis, dass das Gelände in den nächsten Wochen noch nicht zugänglich sein wird, sondern erst nach Abschluss der Arbeiten."

Dem stimmt auch sein Geschäftsführer-Kompagnon Marcus Schlag zu und ergänzt: "Auf dem Gelände ist jetzt Baustelle. Wir müssen aus versicherungstechnischen Gründen alles absichern und die Abwicklung mit der Stadt muss ebenso erfolgen. Schließlich müssen wir die Flächen wieder zurückgeben und das braucht einfach ein bisschen Zeit."

"Es war schön, auf der Landesgartenschau zu sein"

Franz Thomas Schneider, Geschäftsführer der skyliner GmBh

Für den Abbau des City Skyliners ist Franz Thomas Schneider, Geschäftsführer der Skyliner GmBh verantwortlich. Von Anfang (28. April) bis zum Ende (08. Oktober) stand "sein" Tower auf der LGS und wurde gut besucht: "Die LGS ist ja nicht wie ein Oktoberfest, das in einem viel kürzeren Zeitraum mit Besucherzahlen von sieben Millionen auftrumpft. Dennoch bin ich zufrieden - unsere Ziele wurden erreicht. Es hat alles super gepasst, auch die Organisation von der LGS war einfach super. Es war schön, hier zu sein."

Bereits seit Montag haben die Kranarbeiten begonnen, denn das nächste Ziel des City Skyliner steht schon fest: Am 30. Oktober wird der Tower in Metz, Frankreich erwartet. "Wir haben früh mit den Abbauarbeiten begonnen, da zunächst Stahlplatten ausgelegt wurden und eine neue Zisternenüberfahrt nötig war. Bis Dienstagabend sind wir dann hoffentlich fertig." Dass bei einem solchen Abbau viele logistische Herausforderungen gemeistert werden müssen, war für Schneider schon vorab klar. "Jeder Standort ist anders. Hier haben wir beispielsweise nur eine Zufahrt, müssen uns Parkflächen mit der Feuerwehr teilen und Rettungswege für das DRK freihalten. Die 13 Transporte zu koordinieren, die schnell abgewickelt werden müssen, ist schon herausfordernd - hier klappt aber alles super. Alles Wesentliche wurde bei der Planung bedacht und hier wird, ganz wichtig, miteinander gearbeitet", betont Schneider abschließend. 

Es ist also nach wie vor etwas Geduld gefragt, bis die Fuldaer ihre neuen Anlagen ausgiebig erkunden und genießen können. Doch Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. (ms). +++

Landesgartenschau 2.023 - weitere Artikel






































































↓↓ alle 69 Artikel anzeigen ↓↓


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön