"Die zahlreichen Einträge von Wünschen, Träumen und Hoffnung – die Reaktion der Besucher auf den Stand ist einfach großartig", berichtet Jörg Witzel. - Foto: Jörg Witzel

EICHENZELL Tolle Initiative für schwerkranke Kinder

"Before I die-Wall" auf Schloss Fasanerie füllt sich mit Herzenswünschen

27.06.22 - Seit der Corona-Pandemie unterstützt die Rhöner Nachbarschaftshilfe den Kinderhospizdienst der Malteser in Fulda. Mit-Initiator Jörg Witzel berichtet über die letzten Aktivitäten zum Wohl von schwerkranken Kindern: "Letztes Jahr konnten wir bereits einige Herzenswünsche von schwerkranken Kindern wahr werden lassen. Darunter war der Wunsch eines kleinen Jungen, der einmal mit einem Porsche durch die Rhön brettern wollte. Vor vier Wochen habe ich dann die traurige Nachricht bekommen – und das war für uns der Antrieb, etwas zu machen." So, oder so ähnlich muss es seinerzeit wohl auch der eigentlichen Ideengeberin zu dieser 'Before I die-Wall', der amerikanischen Künstlerin Candy Chang ergangen sein.

"Before I die, I want to…", schrieb sie – nach dem persönlichen Verlust eines lieben Menschen - auf eine Außenwand eines Industriegebäudes– und unzählige Menschen vervollständigten in den nächsten Tagen diesen Satz. Inzwischen gibt es mehr als 5.000 solcher Wände in 78 Länder und in 35 Sprachen.

"Mit unserem Engagement, eine solche "Before I die-Wall zu errichten und diese im Landkreis Fulda an verschiedenen Standorten aufzustellen, möchten wir einen Teil dazu beitragen, die Kinderhospizarbeit weiter zu stärken, Tabus und dem betretenen Schweigen in der Gesellschaft wirkungsvoll und positiv zu begegnen", berichtet Jörg Witzel von seiner Motivation und der seiner Mitstreiter der Rhöner Nachbarschaftshilfe. Die "Before I die-Wall" ist eine wunderbare Chance, ein so sensibles Thema in die Öffentlichkeit zu bringen. Und ich freue mich auf die zukünftigen Interaktionen mit den Menschen."

Ursprünglich war geplant, dafür einen zwei mal zwei Meter-Kubus anfertigen zu lassen, doch das wurde aus Kostengründen erst einmal verworfen. "Auf Kleinanzeigen bin ich dann auf diese Werbewand gestoßen, da geht mein Dank an die Firma Holzhaus Rehm aus Lahrbach, besonders Frau Rehm, die mir kurzerhand einen so großen Anhänger zur Verfügung gestellt hat, ohne den ich die Werbewand wohl nicht von Aschaffenburg hätte abholen können", berichtet Witzel. Nachdem die alte Folie entfernt und mehrere Schichten Tafelfarbe aufgebracht wurden, steht das gute Stück jetzt am Malteser Stand auf dem Festgelände und viele Besucher haben hier schon ihre Herzenswünsche notiert. Alle Hintergründe zum Projekt und viele weitere Walls findet man unter https://beforeidieproject.com/(pm/ci)+++

200 Jahre Landkreis Fulda - weitere Artikel
















































↓↓ alle 47 Artikel anzeigen ↓↓


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön