Beim Kuchenverkauf in Dipperz - Fotos: Marius Auth

FULDA DRK Fulda hilft HELFEN!

Kuchen, Muttertagssträuße und Mund-Nasen-Schutz für den guten Zweck

11.05.20 - Am Samstag waren freiwillige Helfer fleißig, um fürs Projekt "DRK Fulda hilft HELFEN!" zu sammeln und den Menschen vor Ort eine Freude zu bereiten: Selbstgebackener Kuchen, Muttertagssträuße und Mund-Nasen-Schutz fanden große Resonanz.

Beim Getränke-Bräuning in Dipperz gab es Samstag Süßes: "Die Menschen, die in der Pflege arbeiten, haben alle Hände voll zu tun. Wir Kinder dagegen sind zu Hause und keinen Gefahren ausgesetzt. Deswegen wollten wir etwas Gutes tun und haben Kuchen gebacken, der Erlös kommt 'DRK Fulda hilft HELFEN!' zugute", erklärt Marla Farnung, die mit ihren Freundinnen von 9 Uhr bis 16:30 Uhr in Dipperz Muffins, Schokokuchen, Mohnkuchen und Nussecken verkauft hat.


Zur selben Zeit wurden bei "Blumen Zeh" in der Langebrückenstraße in Fulda Muttertagssträuße gebunden: "Wir wollen Menschen ermöglichen, kontaktlos Blumen für ihre Angehörigen zu bestellen, ob die jetzt im Pflegeheim sind, im Krankenhaus oder zu Hause", erklärt Michael Schröter vom DRK Knotenpunkt. "'DRK Fulda hilft HELFEN!' ist eine super Aktion, wir freuen uns, helfen zu können. Gerade an Menschen, die weiter weg sind und anrufen, um ihren Angehörigen hier in der Region eine Freude machen zu können, haben wir dabei gedacht", erklärt Nicole Diegmüller von "Blumen Zeh".

Bei Blumen Zeh

Nicole Diegmüller von "Blumen Zeh"

Am Wochenmarkt in Fulda

Mund-Nasen-Schutz für die Wochenmarktbesucher


Am Gemüsemarkt in Fulda dagegen verteilte ein Team vom DRK Fulda kostenlos insgesamt 600 Mund-Nasen-Schutzmasken. "Vor dem Hintergrund der aktuellen Maskenpflicht zur Eindämmung der Pandemie COVID-19 sieht auch das DRK Fulda einen gesellschaftlichen Auftrag, hier einen sozialen Beitrag zu leisten. Die Markttage am Gemüsemarkt und der Wochenmarkt unter dem Heilig Kreuz eignen sich hierbei aus unserer Sicht besonders. Gerne möchten wir Einmal-Mund-Nase-Masken kostenfrei zum Schutz der Bevölkerung an Markttagen auf dem Gemüsemarkt und am Wochenmarkt unter dem Heilig Kreuz an Bürgerinnen und Bürger der Stadt Fulda ausgeben, die (noch) keine Maske tragen und auch keine Maske dabei haben. Ausgegeben wird eine Maske pro Person. Zum einen wollen wir mit dieser Aktion in der Bevölkerung für das Tragen von Masken werben, denn die Maskenpflicht ist sicherlich ein großer Beitrag, die Pandemie weiter unter Kontrolle zu halten. Zum anderen werden dadurch auch die Verkaufsstände profitieren, da ansonsten Personen ohne Masken den Markt nicht betreten dürfen und insofern auch als Käufer entfallen würden", erklärt Peter Becker, Projektleiter von "DRK Fulda hilft HELFEN!". 

Das Projekt DRK Fulda hilft HELFEN! wurde mit Unterstützung von OSTHESSEN|NEWS ins Leben gerufen, um Ehrenamtliche zu rekrutieren, die vor allem aufgrund der Corona-Krise Hilfsbedürftige mit Lebensmitteln und Medikamenten versorgen. Unter https://drk-fulda-hilft-helfen.de/ finden sowohl Helfer als auch Hilfsbedürftige ein umfangreiches Angebot, unter der Telefonnummer (0661) 90291 61 können sich Helfer und Hilfsbedürftige melden. (mau) +++

DRK Fulda hilft helfen - weitere Artikel


















































↓↓ alle 49 Artikel anzeigen ↓↓


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön