Von links: Reinald Repp, Tanja Wehner, Peter Becker, Lisa Jockwitz - Fotos: Marius Auth

FULDA DRK Fulda hilft HELFEN!

Zwölf Kartons voll Freude: Spiele und Malsachen für die Kinderklinik gespendet

16.12.20 - Anfang Dezember hatte das DRK Fulda im Rahmen des Projekts "DRK Fulda hilft HELFEN" dazu aufgerufen, Spiele und Malsachen für die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Fulda zu spenden. Die Hilfsbereitschaft war groß: Insgesamt zwölf große Kartons voller Spiele und Malsachen wurden Klinikdirektor Reinald Repp jetzt am DRK-Knotenpunkt übergeben.

Am DRK-Knotenpunkt nimmt Kinderklinik-Direktor Reinald Repp (rechts) von Projektkoordinator ...

Nicht nur Familien, deren Kinder schon aus dem Spiele-Alter herausgewachsen sind, hätten gespendet, erklärt Knotenpunkt-Mitarbeiterin Tanja Wehner: "Wir hatten auch eine Mutter, die kam mit ihrem Jungen, der wollte ein Spiel spenden, weil sonst das Christkind nicht kommen würde. Wir haben eine große Solidarität mit der Kinderklinik und den Kindern dort in der Vorweihnachtszeit erlebt. Ältere Menschen haben die Spiele ihrer Enkel gebracht, alle haben sich Gedanken gemacht, was den kleinen Patienten gefallen könnte."

Insgesamt zwölf Kartons wurden mit den gespendeten Spielen für die Kinderklinik ...

Klinikdirektor Prof. Dr. med. Reinald Repp holte die insgesamt zwölf Kartons persönlich ab und war begeistert von der großen Resonanz: "Wir haben in der Kinderklinik eine kleine Spiele-Sammlung. Die wird jetzt enorm erweitert, wir müssen schauen, wo wir alles unterbringen. Die meisten Spiele sind sehr gut erhalten und werden unseren kleinen Patienten viele Jahre lang Freude bereiten. Selbst Kinder haben sich schweren Herzens von ihren Spielen getrennt, um mitzuhelfen, das ist schon berührend."

Peter Becker, Projektkoordinator von "DRK Fulda hilft HELFEN", sieht den Erfolg der Spendenaktion als Bestätigung fürs Konzept: "Wir können durch den Knotenpunkt und unsere Ehrenamtlichen vor Ort sowie die Aufmerksamkeit, die wir durch die Medienberichterstattung bekommen, die Hilfsbereitschaft der Menschen für lohnende Aufgaben aktivieren. Der Zusammenhalt in der Gesellschaft ist gerade in Coronazeiten groß. Viele freuen sich, mithelfen zu können."

Das Projekt DRK Fulda hilft HELFEN! wurde mit Unterstützung von OSTHESSEN|NEWS ins Leben gerufen, um Ehrenamtliche zu rekrutieren, die vor allem aufgrund der Corona-Krise Hilfsbedürftige mit Lebensmitteln und Medikamenten versorgen. Unter https://drk-fulda-hilft-helfen.de/ finden sowohl Helfer als auch Hilfsbedürftige ein umfangreiches Angebot, unter der Telefonnummer (0661) 90167 496 können sich Helfer und Hilfsbedürftige melden. (mau) +++

DRK Fulda hilft helfen - weitere Artikel


























































↓↓ alle 57 Artikel anzeigen ↓↓


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön