FULDA Profis bei der Arbeit...(26)

Schätze der Geschichte auf dem Tisch: Buchrestaurator Manfred Weß

SERIE "PROFIS BEI DER ARBEIT"Die Arbeitswelt bei uns in Osthessen ist bunt und vielfältig. Ob stinknormaler Job oder ein ganz ausgefallener Beruf - die Redaktion von OSTHESSEN|NEWS hat sich in der Region umgeschaut und viele interessante Menschen getroffen, die von ihrem ganz persönlichen Arbeitsplatz erzählt haben. Lassen Sie sich überraschen.

08.06.17 - Mit viel Liebe und Hingabe sitzt Manfred Weß vor einem historischen Buch, inspiziert Seite für Seite und behebt millimetergenau die Schadstellen. Der 53-Jährige hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Altbestand und die Schätze der Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek (HLSB) Fulda zu erhalten. Seit rund 20 Jahren restauriert Weß leidenschaftlich historische Bücher. Ein ganz besonderer Job in einer ganz besonderen Atmosphäre.

Fotos: Julissa Bär

Schon beim Betreten der Werkstatt wird man von einem wohligen Gefühl umgeben. Auf den Tischen liegen zahlreiche Schätze aus der Vergangenheit. Und genauso sieht die Welt des 53-jährigen Neuhofers aus. Die Bände, die über seinen Tisch wandern, haben über die Jahre viele Schadstellen erhalten. Risse im Papier, Lichtschäden, poröse Lederbände und spröder Leim - der Experte weiß genau, was ihnen fehlt. Mit einer Engelsgeduld schaut er die teilweise 300 Seiten dicken Bücher durch und lässt sie in neuem - aber originalen - Zustand wieder glänzen. "Die Restaurierung ist eine Veränderung, ein Eingriff, bei dem man versucht alles so aufzubauen, wie es war, und möglichst wenig zu verfälschen", erklärt Weß: "Jeder Band fasziniert mich und ist eine Herausforderung mit viel Abwechslung. Der Umgang mit den verschiedensten Werkstoffen wie Papier, Leder und Pergament ist eine spannende Aufgabe. Mit Ruhe und Geschick lassen sich die historischen Bände wieder gebrauchsfähig machen und so der Buchwissenschaft und Geschichtsforschung zur Verfügung stellen."

Unsachgemäße Lagerung, Insekten, Silberfische, Feuchte und Schimmel: Für den Zustand der Bücher gibt es viele Ursachen. "Ich analysiere erst, wie der Schriftträger aussieht." Dabei müssen der pH-Wert und die Tinte untersucht werden. In seinem Restaurierungsbericht dokumentiert Weß jeden einzelnen Schritt: „Der Zustand vor, während und nach der Restaurierung. Es wird alles festgehalten."

Der 53-Jährige muss bei einer Vollrestaurierung das gesamte Buch auseinandernehmen und von dem Buchrücken lösen. Damit auch später die Reihenfolge stimmt, wird jede Seite zusätzlich nummeriert. "Ich behandele den Papierblock zuerst. Dabei muss man sehr vorsichtig sein", erklärt Weß. Im Nassraum werden die Blätter entsäuert. Jede Seite wird zwischen ein Sieb gelegt, gereinigt und im Anschluss in einem demineralisierten Wasserbad mit Mineralien angereichert. Nach diesem Vorgang können alle Fehlstellen bei der Anfaserung gefüllt werden. Kleine Risse werden mit einem Japanpapier ausgebessert.

"Dann geht es an den Einbanddeckel", erklärt Weß. Erst nach gut einem halben Jahr ist ein Buch voll restauriert. Als letzten Schritt bindet der Neuhofer die einzelnen Laken mit einer Nadel und Heftfaden auf gespannte Kordeln, gespannt in einer Heftlade. Dadurch wird der Schriftblock wieder mit dem Buchrücken zusammengefügt.

Schon nach der Schulzeit war für Weß klar, wohin ihn sein Weg führen würde. Unter rund 50 Bewerbern konnte er sich durchsetzen und das Buchbinderhandwerk lernen. Nach seiner Meisterprüfung ist er auf zahlreiche Restaurierungskurse gegangen. "Hier in der Restaurierung gibt es viele Bände, Buchmalereien und Drucke, die mich faszinieren." Ob das Cadmug Evangeliar oder die Gutenberg-Bibel - viele Schmuckstücke hat Weß bereits aufbereitet. "Es ist schon etwas ganz Besonderes so etwas in den Händen zu halten", sagt der 53-Jährige mit einem Lächeln. Und wer weiß, welche historischen Bände in den nächsten Jahren noch auf seinem Werkstatttisch landen? (Julissa Bär) +++

Profis bei der Arbeit - weitere Artikel





















































































































































↓↓ alle 148 Artikel anzeigen ↓↓


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön