Alexander Lepke und Thomas Albrecht (von links) aus Burghaun bieten Vermessungsdienstleistungen per Drohne. - Fotos: Marius Auth

BURGHAUN Profis bei der Arbeit (28)

Ingenieure in der Luft: Drohnen-Vermesser Alex Lepke und Thomas Albrecht

SERIE "PROFIS BEI DER ARBEIT"Die Arbeitswelt bei uns in Osthessen ist bunt und vielfältig. Ob stinknormaler Job oder ein ganz ausgefallener Beruf - die Redaktion von OSTHESSEN|NEWS hat sich in der Region umgeschaut und viele interessante Menschen getroffen, die von ihrem ganz persönlichen Arbeitsplatz erzählt haben. Lassen Sie sich überraschen.

15.06.17 - Schnell, genau und unkompliziert: Durch Drohnen wird die Vermessungstechnik aus der Luft revolutioniert. Alexander Lepke und Thomas Albrecht bieten in Burghaun mit den Fluggeräten Dienstleistungen für Bauunternehmen, Ingenieurbüros und die Landwirtschaft.

Lepke ist Vermessungstechniker, Albrecht Vermessungsingenieur - beide sind vertraut mit der Erstellung professioneller Datenmodelle, die je nach Bedarf aufbereitet werden können, um Kunden einen besseren Einblick in schwierige Sachverhalte zu geben. Doch von der Drohnentechnologie waren auch sie begeistert: "Wir haben unser Unternehmen im Mai 2015 gegründet, nachdem wir die Vorteile der Vermessung aus der Luft studiert hatten. Für viele Einsatzzwecke ist die Effizienzsteigerung enorm: Die ehemaligen Ablagerungsflächen des Abfallwirtschafts- und Energiezentrums Kalbach mussten für eine Höhenvermessung überflogen werden. Bei einer konventionellen Vermessung vom Boden aus müsste mit einem GPS-Gerät das 12 Hektar große Gelände abgelaufen werden. Die Befliegung ist wesentlich schneller, außerdem können wir Datenpunkte mit Abständen im Zentimeterbereich liefern, die im Anschluss ein genaueres Berechnungsmodell liefern", erklärt Lepke.

Die Drohne ermöglicht auch Schornstein-Untersuchungen oder ...

Durch präzise Steuerungstechnik kann die Drohne ...

2,5 Kilogramm Nutzlast können von der ...

Kunden im ganzen Bundesgebiet schätzen die ...

Im Kundengespräch werden die Bedürfnisse ermittelt.

Durch die Drohne können große Flächen, ...


Neben der rein fotografischen Abbildung liefern die Drohnen-Vermesser von "PerspektiveOben" auch Datenmodelle, die aus den Luftbildern errechnet werden. Die Drohne mit sechs Rotoren kann eine Nutzlast von bis zu 2,5 Kilogramm sicher transportieren - über die Schärfeinformationen der befestigten Kamera können zuverlässig topografische Informationen ausgelesen werden. Schritt für Schritt ergibt sich am Computer des Kunden eine detaillierte dreidimensionale Karte des beflogenen Areals. Die Einsatz-Szenarien sind vielfältig: "Eine zehn Kilometer lange Baustelle kann im Überflug auf Fortschritte überprüft werden, Brücken und Industriebauwerke unkompliziert aus der Luft begutachtet werden. Mit einer Wärmebildkamera können Defektanalysen von Industrieanlagen, etwa Solarparks oder Fernwärme-Pipelines erstellt werden. Auf einer mehrere Hektar großen Fläche leuchten dann wärmere Bereiche deutlich sichtbar auf. Auch ein Rehkitz im Feld kann vor einer Mahd schnell aufgespürt werden", erklärt Albrecht.

Durch die Kamera können Höhendaten ermittelt ...

Mit einer Wärmebild-Kamera können auch Rehkitze ...


Beim Anlagenplanungsdienstleister Burkard und Gärtner im Industriegebiet Burghaun-Gruben werden die Bedürfnisse ermittelt: Neben einem 3D-Modell des Industriegebäudes ist die Dokumentation der baulichen Anlagen gewünscht. Auch hier kann das Fluggerät punkten: "Die Dimensionen der Drohne ermöglichen es, innerbetriebliche Erkundungsflüge ohne große Vorbereitungszeit vorzunehmen. Der eigentliche Vorteil im Vergleich zur konventionellen Foto-Drohne liegt aber in der großen Datenmenge, die wir mit einem Überflug gewinnen und im Anschluss am PC aufbereiten können: Ob Steinbruch, Sandgrube oder Kohlehalde - eine Volumenberechnung gibt dem Betreiber unerwartet viele Informationen und spart Kosten: Wer genau weiß, wie viel und welche Ressourcen verfügbar sind, wie viel Platz zur Einlagerung noch vorhanden ist, der erlangt eine Planungssicherheit, die ohne genaue Daten nicht möglich ist. Der Einsatz professioneller Vermessungstechnik per Drohne findet immer mehr Akzeptanz - die Perspektive von oben offenbart das Gelände auf neue Weise und gibt einen Einblick in sonst verschlossene Räume", erklärt Albrecht.

(Marius Auth) +++

Profis bei der Arbeit - weitere Artikel












































































































































↓↓ alle 139 Artikel anzeigen ↓↓


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön