Auch ihre Lamas, Eseln und Alpakas bindet Silke in ihre Sitzungen mit den Kindern mit ein. - Foto: Luisa Diegel

ALSFELD Profis bei der Arbeit (27)

Silke Philipp-Odermatt ist zertifizierter Kindercoach mit Leib und Seele

SERIE "PROFIS BEI DER ARBEIT"Die Arbeitswelt bei uns in Osthessen ist bunt und vielfältig. Ob stinknormaler Job oder ein ganz ausgefallener Beruf - die Redaktion von OSTHESSEN|NEWS hat sich in der Region umgeschaut und viele interessante Menschen getroffen, die von ihrem ganz persönlichen Arbeitsplatz erzählt haben. Lassen Sie sich überraschen.

12.06.17 - Durch familiäre Probleme, Blockaden oder Ängste werden viele Kinder häufig zu "Problemkindern". Ihre Aggressionen lassen sie oft in der Schule raus - Lehrer und Eltern sind meist überfordert. Um diesen Kindern zu helfen, ihnen eine Aufgabe zu geben und beizubringen, Verantwortung zu übernehmen, hat sich Silke Philipp-Odermatt für den Beruf Kinder- und Jugendcoach entschieden. "Ich möchte den Kindern zeigen, dass sie eben nicht dumm sind und dass sie sehr wohl etwas können. Jeder Mensch hat seine Potenziale."

Eigentlich ist die Alsfelderin gebürtige medizinische Fachangestellte im Blutspendendienst. Nebenbei führt sie seit 15 Jahren mit ihrem Mann das Gewerbe "Vogelsberglamas und Trekkingesel". Dadurch kam sie durch Zufall zu ihrem heutigen Traumberuf, dem Kindercoach. "Wir haben immer viele Schulen bei uns zu Besuch, auch häufig Förderschulen, beispielsweise aus dem Frankfurter Raum", fängt Silke an zu erzählen. Durch die Arbeit mit den Kindern hat sie in dieser Zeit schon viele Eindrücke mit ihnen sammeln können. Viele vertrauten sich ihr an und blühten in der Arbeit mit den Tieren förmlich auf.

Denn "schon im Kindergartenalter fangen die Blockaden an, solche Glaubenssätzen wie 'Du kannst das nicht' oder 'Du schaffst das nicht' lösen bei Kindern mehr aus, als man denkt", so Philipp-Odermatt. In den Gesprächen mit den Kindern bekam sie mit, was in den Familien alles passiert und dass die Kleinen gar nicht wissen, wie sie mit ihrer Hilflosigkeit umgehen sollen. Doch durch Touren mit den Tieren und die Gespräche mit Silke zeigten viele Kinder, dass sie gar keine große Empathie haben, sondern dass sie einfach nur ernst genommen werden wollen. All das bestärkte die Alsfelderin, eine Ausbildung zum zertifizierten Kinder- und Jugendcoach zu machen.

Mit spielerischen Methoden kommt sie den ...Foto: privat

Bereits im Jahr 2005 machte sie ihre Ausbildung zur geprüften psychologischen Beraterin in Münster, bei der Gesellschaft für angewandte Neurowissenschaft und Persönlichkeitsentwicklung. Danach spezialisierte sie sich noch einmal genauer auf das Kindercoaching. "Kinder lagen mir schon immer besonders am Herzen. Ich will ihnen helfen, ihre Blockaden und Ängste selbst aufzulösen und neues Selbstvertrauen aufzubauen."

Das macht sie in insgesamt nur sechs Sitzungen zu je einer Stunde in der Woche. Beim ersten Termin sind die Eltern noch für eine viertel Stunde dabei, dann arbeitet Silke mit den Kindern alleine. Je nach Arbeit bindet sie auch ihre Tiere mit ein, "Lamas sind die Delphine der Erde" und können somit auch zum Erfolg beitragen. Mit verschiedenen spielerischen, jedoch wissenschaftlich fundierten Methoden, beispielsweise mit dem Aufstellen des inneren Teams mit Playmobilmännchen, kommt Silke den Kindern Schritt für Schritt näher und erzielt erste Erfolge.

Beim Coaching bewirkt sie durch eine spezielle Verzahnung der Methoden und Techniken in der Tiefenstruktur wirksame, schnelle und dauerhafte Lösungen. "Wenn in der Familie Probleme herrschen, beziehen Kinder diese ganz schnell auf sich, sie ziehen sich den Schuh an. Das möchte ich ihnen in den Sitzungen nehmen - sie sollen nicht denken, dass sie das Problem sind. Ich wünsche mir, dazu beizutragen zu können, dass sie selbstbewusste und positiv denkende Menschen werden, die selbst in der Lage sind, Stress, Angst und Blockaden zu erkennen, aufzulösen und zu neuen Zielen durchzustarten."

Fotos (3): privat

Die Kinder blühen in der Arbeit ...

Für sie ist ihr Job etwas ganz besonderes. Schon kleine Veränderungen können für Kinder ganz große Veränderungen sein. "Wenn ich sehe, wie viele beim ersten Termin gezwungen zu mir kommen - ohne Hoffnung -und sie auf einmal strahlend wieder nach Hause gehen, sich auf das nächste Mal freuen und mir dann von ihren Erfolgen erzählen, ist das für mich immer wieder ein Grund zur Freude. Ich sage mir immer, du kannst nicht die ganze Welt retten - aber die Kinder, die dir anvertraut werden, die kannst du retten." (Luisa Diegel) +++

Profis bei der Arbeit - weitere Artikel





















































































































































↓↓ alle 148 Artikel anzeigen ↓↓


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön